Intern

 
Aktuell
Parkanlage
Räume zum Mieten
Historisches
Organisation
Kontakt
Archiv
Links
 
2010 
2011 
2012 
2013 
2014 
2015 
2016 
2017 



Natureisbahn - Helferinnen und Helfer gesucht
 
Sobald es im neuen Jahr genügend kalt ist, werden wir in der Parkanlage Brünnengut versuchsweise den Aufbau einer Natureisfläche an die Hand nehmen. Die Natureisfläche ist in erster Linie für die Kinder der umliegenden Quartiere, die Schulen und die Kindertagesstätten gedacht. Eintritt erheben wir keinen.

Den Aufbau und den Unterhalt werden wir nach Möglichkeit mit freiwilligen HelferInnen an die Hand nehmen. An die Kosten für das Wasser, das Absperrmaterial, die Beschriftung, die Haftpflichtversicherung, etc. spendet die Valiant Bank AG, Geschäftsstellen Bethlehem und Bümpliz, einen Beitrag.
Melden Sie sich hier per Mail für die Mithilfe für die Natureisbahn an!  


Am Samstag 29. Januar 2011 montiert der Thuner Künstler Heinrich Gartentor in 10 Metern Höhe einen Briefkasten  
Heinrich Gartentor hat in 10 Metern Höhe einen Briefkasten montiert
 
Unter Beteiligung der Quartierbevölkerung ist am Samstag 29. Januar 2011 in der Parkanlage Brünnengut der Startschuss zum Kunstprojekt westfenster von Franiska Bieri gefallen: Der Thuner Künstler Heinrich Gartentor hat in 10 Metern Höhe einen Briefkasten montiert, welcher im Park eine Kommunikationsplattform schafft. Fünf Künstlerinnen und Künstler werden die Parkbesucher jeweils drei Monate lang mit einer Frage konfrontieren, die per SMS beantwortet werden kann. Die Antworten werden vom nächsten Künstler in eine künstlerische Antwort umgesetzt, sei es als öffentliche Performance, Ausstellung, Lesung oder Aufführung. Die Kunstschaffenden betimmen jeweils selber ihren Nachfolger oder ihre Nachfolgerin. Mit der Eröffnung übernimmt die gemeinnützige Stiftung B / Kunstachse die Begleitung von westfenster.

Zur Kunstachse / Westfenster ...  
Als erste Frage an die Parkbesucherinnen und Parkbesucher hat sich Heinrich Gartentor für „Wo häre geisch?“ entschieden. Gleichzeitig hat er den Autor Beat Sterchi als seinen Nachfolger im Projekt bestimmt.
Mehr dazu ...



Rück- und Ausblick 2011

Zum Jahresende präsentieren wir Ihnen hier den Jahresbericht für das Guichet Parkanlage Brünnengut. Wir danken allen Akteuren herzlich für die gute Zuammenarbeit im vergangenen Jahr. Zusammen mit unseren Partnerorganisationen wünscht Ihnen die Stiftung B als Trägerin des Guichets Parkanlage Brünnengut zum Jahresanfang alles Gute. Wir freuen uns, Sie im 2011 an einer der Veranstaltungen im Stadtteil 6 zu treffen!

Jahresbericht Parkanlage Brünnengut 2010  

Zum Jahresanfang ...  

Zum Jahresplakat eventsb 2011 ...  



Die Parkanlage im Winter 2011
 


Real Fiction Cinema in der Parkanlage Brünnengut
 
Real Fiction Cinema ist ein mobiles Kino der realen Bilder, das an unterschiedlichen Standorten in der gesamten Schweiz besucht werden kann. Ein Fenster, analog einer Leinwand, zeigt die Welt in Form von Standortausschnitten.

Von Freitag, 25. Februar bis Sonntag, 27. März 2011
• Grosse Schanze
• Gaswerkareal,
• Parkanlage Brünnengut

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Hier der Flyer zu Veranstaltung  

www.realfictioncinema.com  



 
In der neuen Parkanlage Brünnengut läuft seit ende Januar das interaktive Kunstprojekt westfenster. In luftiger Höhe steht ein Briefkasten der als Symbol dient für den Austausch zischen Kunstschaffenden und Parkbesuchenden. Die Idee dieses Projekts ist, dass alle Parkbesuchende an der Kunst die alle drei Monate im Park gezeigt wird, indirekt mitwirken können.

________________________________________________________

Am Samstag 30. April 2010 um 11 Uhr findet die westfenster - Präsentation mit Beat Sterchi, Schriftlsteller statt.
________________________________________________________


Mehr dazu ...  



Flugblatt Bern West Fest FC Bethlehem  


28. Mai 2011 11- 18 Uhr Giele Tag Bauspielplatz Brünnen
Freitag, Samstag und Sonntag 17. - 19. Juni 2011: Bern West Fest

Das Bern West Fest findet am 17. - 19. Juni 2011 in der Parkanlage Brünnengut statt. Neu wird neben dem traditionellen Angeboten auf dem Festplatz mit Festwirtschaften und Lunapark auch ein Fussballturnier durchgeführt.
Mehr zum FC Bethlehem ...  


Samstag 18. Juni 2011, Beginn 09:00 Uhr

Die Obstbaugruppe Brünnengut baut mit Freiwilligen HelferInnen in der Parkanlage Brünnengut ein "Bienenhotel". Im Bienenhotel sollen Wildbienen Unterkunft finden.

Mehr dazu ...  


Donnerstag 7. Juli 2011 19 Uhr: Orientierung Umbau Herrenhaus

Im Herrenhaus wird eine Tagesstätte für ca. 90 Kinder geschaffen. Die Stadtbauten und das Jugendamt Bern laden zusammen mit den federführenden Architekten der Werkgruppe agw Bern zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zu den nächstens beginnenden Umbauarbeiten ein.  

Einladungsscheiben der Stadtbauten  


30. April 2010 um 11 Uhr westfenster - Präsentation mit Beat Sterchi, Schriftlsteller


#3/6

FINDEN SIE WAS INGA HÄUSERMANN GEMALT HAT!

Samstag 30. Juli 2011, 11 Uhr

Das interaktive Kunstprojekt westfenster geht in eine weitere Runde:
Inga Häusermann präsentiert am 30. Juli um 11 Uhr in der Parkanlage Brünnengut malerische Umsetzungen die gefunden werden können. Kommen Sie vorbei und finden sie was Inga Häusermann gemalt hat.

Zum anschließenden Apéro sind alle herzlich eingeladen.

Mehr dazu ...  


Montag 1. August im Brünnengut: 1. Augustfeuer 2011
 
Auf dem Feuerplatz im Brünnengut westlich des Bauernhauses

Ab 19:00 Festwirtschaft in Brünnen, Pfrundscheune mit Getränken und Bratwürsten
Musikalische Unterhaltung durch das Schwyzerörgeli-Quartett Bern
Schwarzenburg
21:10 Lampionumzug ab Bienzgut Route 1: Brünnenstrasse, Festplatz Brünnenpark
21:15 Lampionumzug ab Freizeithaus Holenacker, Route 2: Holenacker – Brünnenpark
Lampionumzug ab Dorfplatz Tscharnergut, Route 3: Tscharnergut – Brünnenpark
Kinderbescherung beim Einmarsch bei der Pfrundscheune
21:30 Festrede unseres Dorfarchivars: Max Werren
Nationalhymne
22:00 1. Augustfeuer

Organisation: Beat Schneider, Präsident Stöckackerleist 031 991 73 75

Mehr dazu ...  

Flyer ...  


12. Oktober 2011 Das KunstMobil / Der SpielBus macht Im Brünnengut Halt
Mehr dazu  


Sonntag 4. September 2011

Jahresfest Interkulturelle Gärten in der Parkanalge Brünnengut

Der 2010 gegründete Verein Interkulturelle Gärten Schweiz fördert interkulturelle Gartenprojekte durch Vernetzung, Beratung und Begleitaktivitäten im Bereich von Migration, Ökologie und Gesellschaft.

Festprogramm:
13.30 - 17.30 Uhr: Marktstände, Vorträge, Rundgang und Kinderaktivitäten.
16.15 Uhr: Konzert C@ntando: Migrando
17.30 Uhr: Schluss
Mehr dazu ...  

Text zum Fest im "Bund"  


Samstag 29. Oktober 2011 11 Uhr westfenster mit Gilbert Paeffgen

Wie klingt Glück? Schreib`s uns ... per SMS an 079 842 48 36  
Am Samstag 29. Oktober 2011, geht die westfenster - Kunst im öffentlichen mit Raum mit Gilbert Paeffgen in eine weitere Runde:

Die Malerin Inga Häusermann hatte am 30. Juli das Amt als Gastkünstlerin beim interaktive Kunstrojekt westfenster an den Musiker Gilbert Paeffgen übertragen. Er wird am 29. Oktober um 11 Uhr in der Parkanlage Brünnengut seine musikalische Umsetzung zur Frage; "Wie klingt Glück?" präsentieren.

Kommen Sie vorbei und hören Sie sich an, wie Gilbert Paeffgen die SMS Antworten musikalisch interpretiert.


Mehr dazu ...  



Mehr dazu ...  


Massnahmen gegen Autos auf Fusswegen und Notzufahrten
Im neu entstehenden Quartier Brünnen-Nord wird leider immer häufiger widerrechtlich parkiert, indem Autos auf den Fusswegen und in den Notzufahrten abgestellt werden. Durch das Aufstellen von Pfosten an den Einmündungen der Fusswege und Notzufahrten soll künftig verhindert werden, dass Autos diese Wege befahren und dort abgestellt werden.
Das Flugblatt des Tiefbauamtes zum Herunterladen  


Mitmachkunst für Kinder im öffentlichen Raum Brünnenpark
 
Mittwoch, 12. Oktober, Eventbereich/Zirkuswiese

Möchtest du in den Herbstferien vor deiner Haustüre Kunst machen? Willst du mit Farbtupfer dein Quartier verschönern? Möchtest du selber Kreide machen, riesige Papiere bemalen oder deine eigene Skulptur kreieren? Du musst dich nicht anmelden und kannst kommen und gehen wann du möchtest. Jeweils am Ende des Tages wird es eine Ausstellung der entstandenen Kunstwerke geben. Wir freuen uns auf dich, deine kreativen Ideen und einzigartigen Kunstwerke.

Fachstelle SpielRaum, weitere Infos unter 031 382 05 95

Mehr dazu (anklicken!) ...  


Öffentlicher Mosttag 2011
 
Samstag 22. Oktober ab 10 Uhr in der Parkanlage Brünnengut

Führung durch den Obstgarten

In der Parkanlage Brünnengut wachsen 70 Obstbäume mit alten Schweizer Obstsorten. Gertrud Burger von ProSpecieRara führt ab 10 - 11 Uhr durch den Obstgarten und informiert über Bedeutung von ProSpecieRara.

Für Interessierte liegt eine Broschüre mit Informationen zu den im Brünnengut gepflanzten Obstbäumen auf.

Organisation: Stadtgärtnerei Bern, Guichet Parkanlage Brünnengut



Broschüre zu den im Brünnengut gepflanzten Obstbäumen  

Flyer für den Mosttag am 22. Oktober  

Anmeldungen und Rückfragen bitte an das Guichet, Urs Hofer  


Samstag 22. Oktober ab 09 Uhr - 12 Uhr in der Parkanlage Brünnengut

Frischer Most ab Presse

Wie in alten Zeiten wird ab 09 Uhr - 12 Uhr wieder von Hand Most gepresst. Die siebzig in der Parkanlage gepflanzten Obstbäume werden zwar erst in drei bis vier Jahren genügend Ertrag abwerfen. Dieses Jahr stellt uns der Biobetrieb Hans-Georg Bart in Grossaffoltern die Äpfel zum Mosten bereit. Auch Bewohner aus der Nachbarschaft mit Obstbäumen sind herzlich eingeladen ihr Mostgut im Brünnengut selber zu mosten.

Organisation: Obstbaugruppe Brünnengut

Anmeldungen und Rückfragen bitte an das Guichet, Urs Hofer  
Samstag 22. Oktober ab 09 Uhr - 12 Uhr in der Parkanlage Brünnengut

Führung durch den Obstgarten

In der Parkanlage Brünnengut wachsen 70 Obstbäume mit alten Schweizer Obstsorten. Gertrud Burger von ProSpecieRara führt ab 10 - 11 Uhr durch den Obstgarten und informiert über Bedeutung von ProSpecieRara. Für Interessierte liegt eine Broschüre mit Informationen zu den im Brünnengut gepflanzten Obstbäumen auf.

Anmeldungen und Rückfragen bitte an das Guichet Parkanlage Brünnengut, Urs Hofer, Brünnenstrasse 8a, 2027 Bern. Mehr dazu unter: www.bruennengut.ch.

Organisation: Stadtgärtnerei Bern, Guichet Parkanlage Brünnengut

ProSpeziaRara (BÜWO 06-10-11) PDF  


Öffentlicher Mosttag 2011
 
Samstag 22. Oktober ab 09 Uhr - 12 Uhr in der Parkanlage Brünnengut

Frischer Most ab Presse

Wie in alten Zeiten wird ab 09 Uhr - 12 Uhr wieder von Hand Most gepresst. Die siebzig in der Parkanlage gepflanzten Obstbäume werden zwar erst in drei bis vier Jahren genügend Ertrag abwerfen. Dieses Jahr stellt uns der Biobetrieb Hans-Georg Bart in Grossaffoltern die Äpfel zum Mosten bereit. Auch Bewohner aus der Nachbarschaft mit Obstbäumen sind herzlich eingeladen ihr Mostgut im Brünnengut selber zu mosten.

Organisation: Obstbaugruppe Brünnengut

Mosttag 2011 (BÜWO 06-10-11) PDF  


Obstbaugruppe Brünnengut

Die Wildbienen müssen sich noch gedulden: die Obstbaugruppe (Bild) konnte das Wildbienenhotel wegen dem schlechten Wetter am Samstag 18. Juni 2011 noch nicht fertigstellen. Dies wird im Herbst nachgeholt.

Mehr zur Obstbaugruppe Brünnengut ...  


Sandkasten mit Netz abdecken und aussen an der Betoneinfassung befestigen
 
Liebe Besucherinnen und Besucher
Liebe Eltern und Betreuer
Es freut uns sehr, dass die kleinen Baumeisterinnen und Baumeister den Sandbereich so rege benutzen. Leider wird der Sand aber aber durch verschiedene Vierbeiner verunreinigt, wenn er nach dem "Sändele" nicht zugedeckt wird. Wir haben Ihnen deshalb ein Netz bereitgestellt, das darüber gelegt und aussen an der Betoneinfassung befestigt werden kann. Wir bitten die letzen Benutzerinnen und Benutzer, das Netz am Schluss wie vorgesehen anzubringen. Dann werden alle noch lange an einem sauberen Sand Freude haben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (031 991 73 93)
Herzlichen Dank!
Stadtgärtnerei Bern, Guichet Parkanlage Brünnengut
 


Grillieren mit Rücksicht

Liebe Grillfreunde
Wir freuen uns sehr über die rege Nutzung der Grillstellen in der Parkanlage. Bitte beachten Sie die Parkordnung und denken Sie beim Grillieren an die Anwohnenden und die anderen Parkbesuchenden.
Stadtgärtnerei Bern / Guichet Parkanlage Brünnengut

Zum Flugblatt der Stadtgärtnerei (anklicken!) ...  


Ausstellung „Wildnis Bern – von Alpensegler bis Zimtrose“
Es lohnt sich entlang der reich blühenden Wildblumenwiese zu spazieren, um in den Genuss der Esparsetten oder sogar des seltenen Sommer-Adonisröschens zu kommen. Vielleicht fallen Ihnen neben den Ausstellungstafeln „Wildnis Bern – von Alpensegler bis Zimtrose" auch einige Asthaufen und Steinschüttungen auf. Solche Kleinstrukturen bieten wichtigen Unterschlupf für Amphibien, Zauneidechse und Käfer.

Mehr dazu  

Medienmitteilung dazu ...  


Sommerfest der Interkullturellen Gärten Schweiz

Sonntag 4. September 2011, 13.30 - 17.30 Uhr:

Mit Marktständen Interkultureller Gartenprojekte, Ansprache und Gastvorträgen, Konzert, Gartenrundgang und Aktivitäten für Kinder feiern die Interkulturellen Gärten Schweiz ihr Sommerfest..

Ort: Parkanlage Brünnengut, Bern (Tram Nr. 8 bis Haltestelle Holenacker).
Link: www.interkulturelle-gaerten.ch

Festprogramm
 
4. September 2011 Sommerfest der Interkullturellen Gärten Schweiz in Brünnen.
Link zu Interkulturelle Gartenprojekte Schweiz
13.30-17.30 Uhr: Marktstände Interkultureller und gemeinschaftlicher Gärten, Getränke und Dessert, Verkauf Ernteprodukte, Gartenrundgang, Musikalische Umrahmung, Spielplatz und Aktivitäten für Kinder
14.00 Uhr: Begrüssung Friederike Kronbach-Haas, Leiterin Familiengarten Haus der Religionen Ansprache Barbara Boczek, Bereichsleiterin Grünraumgestaltung Stadt Bern
15.00 Uhr: Gastvortrag Gudrun Walesch, München. Die Stiftung Interkultur und das bundesweite Netzwerk der Interkulturellen Gärten – Entwicklung der Stiftung und Beispiele aus der Vielfalt interkultureller Gärten. Anschliessend Diskussion.
15.40 Uhr: Gastvortrag Mira Langegger: Pro Specie Rara. Einsatz für die Vielfalt.
16.15 Uhr: Konzert C@ntando: Migrando
17.30 Uhr: Schluss

Das Gärtnern scheint ein Urbedürfnis des Menschen zu sein. Nach der Schrebergarten-, der Naturgarten- und der Biobewegung sind es heute insbesondere urbane Gärtner, die mit Guerilla-Gardening, temporären Zwischennutzungen und Gemeinschaftsgärten neue Akzente setzen. In der gleichen Reihe lassen sich die Interkulturellen Gärten nennen, deren Fokus auf dem interkulturellen Austausch liegt. Gerade über die praktische Zusammenarbeit versuchen sie kulturelle und sprachliche Grenzen zu überwinden und so zum guten Miteinander im Quartier zwischen Zugezogenen und Einheimischen beizutragen.

Der neu gegründete Verein Interkulturelle Gärten Schweiz veranstaltet am 4. September im Brünnengut das erste Jahresfest - Gastgeber ist der Familiengarten des Vereins Haus der Religionen - Dialog der Kulturen, der den dortigen Pflanzblätz mitbewirtschaftet. Neben der Festansprache durch Barbara Boczek, Bereichsleiterin Grünraumgestaltung der Stadt Bern, laden Vorträge von Gudrun Walesch vom Netzwerk der interkultuellen Gärten in Deutschland und Mira Langegger von Pro Specie Rara zur Vertiefung des Themas der kulturellen und pflanzlichen Vielfalt ein. Beim Gartenrundgang, Kulinarischem und MigrantInnenliedern bietet das Jahresfest zudem das gemeinsame Gärtnerns kennenzulernen. An Markständen sind Informationen sowie Ernteprodukte Interkultureller Gärten der Deutschschweiz und der Suisse Romande erhältlich.

http://www.interkulturelle-gaerten.ch/  


Samstag, 29. Oktober 2011, 11 Uhr Parkanlage Brünnengut

HÖREN SIE, GILBERT PAEFFGEN SPIELT WIE DAS GLÜCK KLINGT!

Das interaktive Kunstprojekt westfenster geht in eine weitere Runde:

„Wie klingt Glück?“, so lautete in den vergangenen drei Monaten die Frage an die Parkbesuchenden. Der Jazzmusiker Gilbert Paeffgen präsentiert am Samstag,
29. Oktober um 11 Uhr in der Parkanlage Brünnengut musikalische Umsetzungen des Glücks. Kommen Sie vorbei und hören Sie sich an, wie das Glück klingt!

Zur anschließenden Kürbissuppe sind alle herzlich eingeladen.


Der Flyer zum Anlass  

Weitere Informationen unter www.westfenster.ch  


Führung durch den Obstgarten mit ProSpecieRara

Am Samstag 22. Oktober führte Gertrud Burger von ProSpecieRara durch den Obstgarten und informierte über Bedeutung von ProSpecieRara.

Interessierte können eine Broschüre mit Informationen zu den im Brünnengut gepflanzten 73 Obstbäumen von 44 Obstsorten (!) herunterladen.
Broschüre zu den 44 Obstsorten im Brünnengut  

Mehr dazu ...  


Süsser Saft dank Handarbeit mit Raffel und Presse

Am 22. Obtober presste die Obstbaugruppe in Handarbeit süssen Saft aus Äpfeln. Auch Bewohnerinnen und Bewohner aus der Nachbarschaft brachten ihr Obst zum Verarbeiten mit der Raffel und der Presse.

Mehr dazu ...  
Obstbaugruppe baut ein Bienenhotel

Damit die siebzig Obstbäume in der Parkanlage Brünnengut im Herbst Früchte tragen werden, müssen im Frühjahr unzählige Blüten bestäubt werden. Diese Arbeiten werden von Bienen und anderen Insekten gratis und franko erledigt. Wildbienen im nächsten Frühjahr im Brünnengut ein eigenes Hotel haben: die Obstbaugruppe Brünengut stellte ein Bienenhotel auf.
Mehr dazu ...  


Bauliche Aufwertungen in der Parkanlage
 
In den nächsten Wochen werden in der Parkanlage Brünnengut verschiedene Aufwertungsmassnahmen an die Hand: bereits sichert beim Eingang Seite Holenackerplatz eine Barriere die Parkanlage gegen das unbefugte Befahren mit Autos. Die von der Anwohnerschaft verlangte Verlegung der südlichen Grills wird realisiert: sie werden zum Festplatz verlegt. Alle Grillstellen werden zudem mit einem fest verschraubten Tisch ergänzt. Im Pflanzgarten wird die Stadtgärtnerei die Wege mit Gartenplatten ausgelegen und die Hecke wird mit Drähten gesichert.
Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an das Guichet, Urs Hofer  


QBB für ein grösseres Spielangebot für Kinder
 
Das Anliegen der Anwohnerschaft für ein grösseres Spielangebot für Kinder in der Parkanlage Brünnengut erhielt von der Quartierkommission Bümpliz/Bethlehem QBB Unterstützung: sie ersucht die Direktion Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün TVS, den bestehenden Spielplatz zu erweitern. Die Realisierung dieses Anliegens wird wohl noch etwas länger dauern.
Eingabe der QBB an die Direktion TVS  


29. Januar 2011 Kunst am Bau westfenster Heinrich Gartentor montiert Briefkasten
25. Februar bis 27. März 2011 Real Fiction Cinema - Kino der realen Bilder
30. April .2011 Kunst am Bau mit Beat Sterchi
April bis Ende Oktober 2011: Bauspielplatz Brünnen im gleichen Rahmen ...
April - November Meisterschaftspiele FC Bethlehem, mehr dazu ...
28. Mai 2011 Giele Tag auf dem Bauspielplatz Brünnen
Mai - September "WIldnis Bern - von Alpensegler bis Zimtrose", Ausstellung Stadtgärtnerei
18. Juni 2011 Die Obstbaugruppe Brünnengut baut mit Freiwilligen ein Bienenhotel
17. - 19. Juni 2011: Bern West Fest mit Festwirtschaften, Lunapark und Fussballturnier
7. Juli 2011 19 Uhr: Orientierung Stadtbauten Bern zum Umbau Herrenhaus
30. Juli 2011, 11 Uhr Kunst am Bau "westfenster" mit Inga Häusermann
1. August Bundesfeier mit Lampionumzug, Rede und großem Feuer
4. September Sommerfest der Interkullturellen Gärten Schweiz in Brünnen
10. September 18 Uhr: Hochzeitspaar landet mit dem Heli in Brünnen auf dem Fussballfeld
12. Oktober 2011 Das KunstMobil / der SpielBus macht Im Brünnengut Halt
22. Oktober Mostfest 2011 der Obstbaugruppe Parkanlage Brünnengut
29. Oktober 2011, Westfenster - Kunst im öffentlichen Raum Gilbert Paeffgen ...
Stiftung B - in eigener Sache:
Die zwischenmenschlichen Infrastrukturen für die Parkanlage

Die Stiftung B wirkt beim Aufbau und der Weiterentwicklung der zwischenmenschlichen Infrastrukturen für die Parkanlage Brünnengut mit. Die Tätigkeit der Stiftung B ist gemäss Vertrag mit der Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün befristet bis Mitte 2013.

Zum Jahresbericht 2011 ...  


Provisorischer Belegungsplan 2010 / 2011 (Aussenräume)
29. Oktober 2011, Westfenster - Kunst im öffentlichen Raum

Gilbert Paeffgen

Am Samstag, 29. Oktober spielte der Jazzmusiker Gilbert Paeffgen seine akustische Umsetzung der eingegangenen Antworten auf die Frage nach dem Glück. In den letzten drei Monaten sammelte er die eingegangenen SMS–Antworten auf die Frage nach dem klingenden Glück. Danach gab Gilbert Paeffgen die Stafette dem Fotografen Otto Muehlethaler, weiter.

Eine CD dazu kann bei Gilbert Paeffgen bezogen werden.

Mehr dazu ...  


Unter Beteiligung der Quartierbevölkerung ist am Samstag 29. Januar 2011 in der Parkanlage Brünnengut der Startschuss zum Kunstprojekt westfenster von Franiska Bieri gefallen. Der Thuner Künstler :

Heinrich Gartentor

hat in 10 Metern Höhe einen Briefkasten montiert, welcher im Park als symbolischer Ort des Austausches zwischen Parkbesuchenden und Kunstschaffenden dienen wird. Als erste Frage an die Parkbesucherinnen und Parkbesucher hat sich Heinrich Gartentor für „Wo häre geisch?“ entschieden und den Autor Beat Sterchi als seinen Nachfolger im Projekt bestimmt.

Mehr dazu ...  


Am Samstag, 30. April um 11 Uhr präsentierte der zweite westfenster- Gastkünstler, der Schriftsteller

Beat Sterchi,

was er aus den Antworten auf die von Heinrich Gartentor gestellte Frage „wohäre geisch?“ geschaffen hat. Das entstandene Büchlein "wo häre geisch? Ein kleines Lob dem Spaziergang" kann bei Franziska Bieri unter der E-Mail bierf1@hkb.bfh.ch für 35.- inkl. Porto. bezogen werden. Das Amt als westfenster- Gastkünstler reichte Sterchi an seine von ihm ausgewählte Nachfolgerin, die Künstlerin Inga Häusermann, weiter. Sie wird am 30. Juli zeigen, was sie aus den neu eingegangen Antworten gemacht hat.

Mehr dazu ...  



 
 
PARKANLAGE BRÜNNENGUT  BERN - BETHLEHEM  Brünnenstrasse 8a, CH-3027 Bern  Tram Nr. 8 bis Holenackerplatz  031 991 73 79